Samstag, 03 Februar 2024 08:09

Heimspiel gegen Loxten II

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

HSG will weiter punkten nach Auswärtskrimi in Detmold. Anwurf 17:30 Uhr

Erfolgreich konnte sich die Erste in der letzten Woche aus der Winterpause zurückmelden. Mit einem 35:36 Sieg in Detmold fuhr man die ersten beiden wichtigen Punkte im neuen Jahr ein.

Trainer Daniel Wiemann, griff selber wieder zum Ball, standen in Detmold nur 7 Feldspieler des Kaders zur Verfügung, wodurch Steffen Striewe aus der Zwoten sich bereit erklärte zu unterstützen. Vielen Dank dafür!

Trotz der dünnen Personaldecke kam die HSG mit einer starken Abwehr gut ins Spiel und Detmold musste stets einen Rückstand egalisieren, um nicht früh den Anschluss zu verlieren. Dies passierte jedoch erstmalig nach 20 Minuten durch eine Trefferserie von Fynn Schröder, Jannik Grebe, Bene Stumpenhagen & Yannic Hennemann, die einen fünf Tore Abstand herstellten. Über 10:15, 13:17, ging man dann schließlich mit 15:19 in die Pause.

Auch in Halbzeit zwei blieb die HSG konstant und ließ Detmold kaum näher rankommen. Die Führung blieb mit 20:25, 24:31 und 28:34 souverän. Dennoch schafften es die Hausherren sich in den letzten Minuten heran zu kämpfen und durch einzelne strittige Schiedsrichterentscheidungen wurde das Spiel hitzig und deutlich spannender als es hätte werden müssen.

In doppelter Unterzahl agierte die Erste in der "Crunch-Time" und musste somit sehen, wie Detmold den Rückstand Schritt für Schritt verkürzte. Bei 35:36 konnte die HSG eigentlich alles klar machen, scheiterte jedoch am Detmolder Torhüter, der den Ball sofort wieder ins Spiel brachte. Mit einer überragenden Parade zehn Sekunden vor Schluss sollte dann Thomas Stennes zum eigentlichen Matchwinner werden, verabschiedete sich aber dann mit einer roten Karte frühzeitig auf die Bank, da sein Eingreifen in das Spielgeschehen nach der Parade als Zeitspiel gewertet wurde.

Somit musste Nils Bilanzola zum daraus resultierenden 7 Meter Strafwurf ran und hielt seinen Kasten meisterlich sauber! Eine hervorragende Leistung unserer Torhüter, die den Sieg festhielten.

Nun geht es am morgigen Samstag in eigener Halle gegen Loxten II weiter und die HSG will weiter Anschluss an die Tabellenplätze im Mittelfeld schaffen.

Anwurf ist um 17:30 Uhr in der Schulsporthalle.

 

Bericht von H. Schubert 

Gelesen 293 mal Letzte Änderung am Samstag, 03 Februar 2024 08:15