Freitag, 20 Januar 2023 11:40

Erste gegen ASV Senden

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Erste gegen ASV Senden

Ein kleiner Kader, viele Verletzte und ein alter Bekannter kommt zurück.

Am morgigen Samstag steht die erste Mannschaft vor einem schwierigen Heimspiel gegen die ASV Senden. Die Winterpause hat nicht dazu geführt, dass sich die verletzten und angeschlagenen Spieler erholen konnten. Leider hat sich in der letzten Woche die Verletzungssituation weiter verschärft, sodass am Samstag Trainer Udo Schröder nur sechs Feldspieler und zwei Torhüter aus dem Kader der Ersten zur Verfügung stehen. Unterstützt wird die Erste durch Michael Schadomsky und Stefan Bussmann, die beide zuvor ihr Spiel in der Zweiten bestreiten. Zudem reißt Florian Weißelstein aus dem Ruhrgebiet an, um den verletzten Marco Hoppe am Kreis zu ersetzten.

Senden spielte eine solide Hinrunde und steht mit 8:6 Punkten auf Platzt 5. Besonders freut sich die Erste einen alten Bekannten wieder zu sehen. Lennart Unkell spielte von 2018-2021 bei der HSG und wird es seinen alten Mitspielern mit seiner Schnelligkeit nicht leicht machen.

Vor der Ersten spielt die Zwote gegen die SGH Paderborn.

Beide Mannschaften brauchen im Spiel die Unterstützung von der Tribüne und möchten die Punkte in der Eggegemeinde behalten.

Im Anschluss der Spiele wird im Foyer zusammen das Spiel der Deutschen Handballer gegen die Niederlande auf einer Großbildleinwand geschaut.

Gelesen 39 mal Letzte Änderung am Freitag, 20 Januar 2023 11:46